Sprungziele
Seiteninhalt

Flächendeckender Ausbau des Glasfasernetzes im Amt Schrevenborn


++++AKTUELL ++++

Glasfaserausbau im Amt Schrevenborn: Infoveranstaltungen und Beratungstermine im Mai und Juni 2022

Die TNG Stadtnetz GmbH in Kiel bietet in Zusammenarbeit mit den Gemeinden Heikendorf, Schönkirchen und Mönkeberg und dem Amt Schrevenborn Informationsveranstaltungen und individuelle Beratungstermine in Sachen Glasfaserausbau an.

Schönkirchen:

  • Donnerstag, 21. April, 18 Uhr, Arps Gasthof (Möhlenweg 2, Flüggendorf)
  • Freitag, 13. Mai, 18 Uhr, Ferdinand-Geest-Halle (Augustental 29, Schönkirchen)

Heikendorf:

  • Mittwoch, 4. Mai, 19-21 Uhr, Mensa der OGTS (Schulredder 3a)
  • Mittwoch, 11. Mai, 19-21 Uhr, Mensa der OGTS

Mönkeberg:

  • Mittwoch, 27. April, 19- 21 Uhr, Aula der Grundschule an der Bake.
  • Montag, 23. Mai, 19-21 Uhr, Aula Grundschule an der Bake

Im Anschluss sind in den Gemeinden dann individuelle Beratungsgespräche der TNG zum Anschluss ans Glasfasernetz vorgesehen.

Die Termine:

  • Heikendorf: Donnerstag, 12. und 19. Mai (16 bis 19 Uhr), Dienstag, 24. Mai (16 bis 18 Uhr), jeweils im Lesesaal des Rathauses.
    Do.,9. Juni, 16. Juni, 23. Juni und 30. Juni, (16 bis 19 Uhr),  jeweils im Lesesaal des Rathauses.
  • Mönkeberg: Dienstag, 10. Mai, Mittwoch, 18. Mai, Mittwoch, 25. Mai, jeweils von 16 bis 19 Uhr im Sitzungssaal des Gemeindebüros (Dorfstraße 1, Obergeschoss).
    Mi., 22. Juni und 29. Juni (16 bis 19 Uhr), im Sitzungssaal des Gemeindebüros (Dorfstraße 1, Obergeschoss).
  • Schönkirchen: Montag, 9. Mai, 16. Mai, 23. Mai und 30. Mai, jeweils von 15 bis 18 Uhr im Gemeindebüro (Mühlenstraße 48). 
    Di., 7. Juni, Mo., 13. Juni, 20. Juni und 27. Juni (15 bis 18 Uhr),  im Gemeindebüro (Mühlenstraße 48).

Die amtsangehörigen Gemeinden Heikendorf, Schönkirchen und Mönkeberg möchten für ihre Bürger*innen mit der Unterstützung des Amtes Schrevenborn den flächendeckenden Ausbau des Glasfasernetzes vorantreiben. Um eine flächendeckend gute Versorgung aller Gemeinden zu realisieren wurde durch das Amt Schrevenborn mit Fördermitteln des Bundes ein Markterkundungsverfahren initiiert, welches derzeit noch läuft.

Ausbauvereinbarung mit der Kieler TNG Stadtnetz GmbH

Parallel dazu haben sich verschiedene Anbieter an das Amt und die amtsangehörigen Gemeinden gewandt und Interesse an einem Ausbau von bestimmten Ortsbereichen auf eigene Kosten signalisiert. Nach aktueller Rechtslage sind grundsätzlich alle Anbieter berechtigt, Telekommunikationsleitungen zu verlegen.

Mit einem möglichen Anbieter, der TNG Stadtnetz, wurden konkrete Verhandlungen über eine Ausbauvereinbarung getroffen. Die TNG Stadtnetz in Kiel hat dem Amt zugesichert, flächendeckend und eigenwirtschaftlich ohne Kostenbeteiligung der Endkunden Glasfaser im Amtsgebiet ausbauen zu wollen – falls eine entsprechend ausreichende Nachfrage in den jeweiligen Ortslagen besteht. Ein entsprechender Entwurf einer möglichen Ausbauvereinbarung befindet sich beim Amt und den Gemeinden derzeit zur Beratung in den zuständigen Gremien. Eine abschließende Entscheidung ist im März zu erwarten.

Haustürgeschäfte: Werbemaßnahmen nicht im Auftrag des Amtes oder der Gemeinden

In den zurückliegenden Wochen erfuhr das Amt von vielen Bürger*innen, dass diese bei „Haustürgeschäften“ zum Abschluss von Verträgen gedrängt werden. In Teilen vermitteln die Vertreter*innen den Eindruck, dass die Werbemaßnahmen im Auftrag der Gemeinden oder des Amtes erfolgen. Das Amt Schrevenborn möchte ausdrücklich darauf hinweisen, dass keine dieser Aktionen in ihrem Auftrag durchgeführt wird. Außerdem rät das Amt Schrevenborn seinen Bürger*innen, sich über die verschiedenen Angebote genau zu informieren und eine schnelle Unterschrift eher zu vermeiden. Seriöse Anbieter gewähren ihren Kunden ausreichend Bedenkzeit und Informationsmöglichkeiten.

Seite zurück Nach oben